Asthmaprobleme


Es leiden in Deutschland von 1000 Erwachsenen der Altersgruppe 20 bis 44 ca. 44 Personen an Asthma. Bei den Kindern und Jugendlichenn sind es 3 bis 7 Prozent. Bei 85 von 100 Asthmaerkrankungen ist eine Allergie die Ursache. √Ąhnlich, wie bei den Allergien, nimmt auch die Zahl der Asthmaerkrankungen dramatisch zu. Sch√§tzungsweise 20 Millionen Amerikaner leiden darunter, doppelt so viele wie vor 20 Jahren. Asthma mit Hypnose behandeln

Asthma, die chronische Entz√ľndung, verursacht im wesentlichen eine Hemmung der Atemwege. Asthmabehandlungen der Schulmedizin sind langwierig und bewirken trotzdem keine vollst√§ndige Heilung. Die Hypnosetherapie geht von folgendem Krankheitsverst√§ndnis aus: Durch zunehmende Belastung des K√∂rpers, wie Schlacken und Umweltgifte, treten Atemwegserkrankungen und auch Asthma immer h√§ufiger auf. Zum Ausbruch des Asthmas kommt es jedoch immer erst auf dem Hintergrund einer meist unbewussten, emotionalen Konfliktsituation. Der Hypnotherapeutische Ansatz besteht darin, den zu grunde liegenden emotionalen Konflikt aufzudecken und zu bearbeiten. Das Asthma ist in aller Regel geheilt. Und das oft schon nach einer einzigen Behandlung.

 

Allergieprobleme


Allergieprobleme und Hypnose Allergien haben oft eine psychische Komponente, denn in gewisser Hinsicht ist eine Allergie eine Phobie des Immunsystems. Wenn bestimmte Situationen oder Jahreszeiten immer wieder mit den gleichen Beschwerden verbunden sind, kommt es im Laufe der Zeit zu einer Pr√§gung des Unterbewusstseins auf diese Reaktionen und die Allergie wird immer intensiver. Hier setzt die Hypnosebehandlung an. Im entspannten Zustand wird die Vorstellung der allergieausl√∂senden Einfl√ľsse langsam aufgebaut, ohne dass es zu Symptomen kommt. So wird eine Desensibilisierung erreicht, um die allergische Reaktion zu verringern.

Gleichzeitig kann Einfluss auf die Symptome, wie z. B. die Reaktion der Bronchien, genommen werden und der Körper reagiert gelassener und angemessener auf die Belastung durch Allergene.

Medizinische Forschungen belegen die gro√üe Bedeutung eines aktiven Immunsystems f√ľr die Gesundheit, denn die Abwehr von Infektionen und die Beseitigung von Zellver√§nderungen sind eine dauerhafte Anforderung an den Organismus. Chronischer Stress f√ľhrt zu einer verst√§rkten Freisetzung von Cortisol ins Blut. Dieses Hormon hemmt das Immunsystem und reduziert die Abwehrkraft. Wenn dieser Zustand l√§nger fortbesteht, siedeln sich immer mehr Mikroorganismen im K√∂rper an. Der gesunde K√∂rper ist in vielen Bereichen von harmlosen Bakterien besiedelt, den sogenannten Symbionenten. Werden diese von sch√§dlichen Mikroorganismen verdr√§ngt, schw√§cht dies zus√§tzlich die Vitalkraft des K√∂rpers und die Kraft des Immunsystems. Die Hypnose hilft, diesen Kreislauf aus Stress und k√∂rperlicher Schw√§che zu √ľberwinden. Wenn sich der Cortisolspiegel normalisiert, wird das Immunsystem wieder aktiviert und kann viele chronische Infektionen beseitigen. Dies f√ľhrt schon nach wenigen Wochen zu einer deutlichen Verbesserung der Gesundheit.

 

 

Telefonhypnose


Voraussetzungen

Wie der Name schon sagt, ist dies eine M√∂glichkeit, Hypnose √ľber eine gr√∂√üere Entfernung per Telefon durchzuf√ľhren. Falls sich Hypnotiseur und Klient einander unbekannt sind, ist hier ein telefonisches Vorgespr√§ch notwendig, um zu kl√§ren, worum es in der Sitzung gehen und welches Ziel erreicht werden soll.

Die Telefonhypnose

Ablauf

Der Patient liegt möglichst bequemen auf einer Couch oder ähnlichem. Das Telefon sollte auf laut gestellt sein und in unmittelbarer Nähe liegen, so dass jedes Wort ohne Probleme gut zu verstehen ist.

Dauer

Eine Telefonhypnose dauert in der Regel genauso lange, wie eine Hypnosesitzung in der Praxis.

Auswirkung

Die Hypnose ist f√ľr den Hypnotisanten sofort angenehm sp√ľrbar.

Verbindungsabbruch

F√ľr diesen Fall wird eine Sicherheitssuggestion bei Beginn gegeben. Die Hypnose wird automatisch beendet, wenn die Verbindung f√ľr eine bestimmte Zeit unterbrochen ist. Der Hypnotisant wird automatisch aus der Hypnose erwachen und die Hypnose ist wieder aufgel√∂√üt.

 

 

Angstbekämpfung


Das Vorhandensein von Angst ist keine Störung oder Problem. Angst wird in bestimmten Situationen zu recht freigesetzt, um Kräfte zu erzeugen, die ein schnelles Handeln ermöglichen, um so der vermeintlichen Gefahr entweder zu entfliehen oder sich ihr entgegen zu stellen. Angstbekämpfung mit Hypnose
Anders stellt sich dies dar, wenn Angst ohne ersichtlichen Grund oder unverh√§ltnism√§√üig zum Objekt aufritt. Diese Art der sinnlosen Angst stellt sich f√ľr viele Betroffene als √ľberaus problematisch dar.

Das Wissen, nicht angemessen reagieren zu k√∂nnen, verst√§rkt die Problematik oft noch zus√§tzlich. Herzrasen, Schwei√üausbr√ľche, Atemprobleme, Zittern, Weinen und sogar schmerz√§hnliche Gef√ľhle sind physische Symptome von Angst.

Angst kann scheinbar v√∂llig grundlos auftreten. Phobien hingegen sind immer situations- und objektbezogen. Man spricht daher von Agoraphobie, die nicht nur wie angenommen, f√ľr die Platzangst steht, sondern auch f√ľr die Angst vor gro√üen Pl√§tzen, Menschenmassen, Reisen oder √§hnliches.

Weitere Phobien, die bekannt sind:

  • Flugangst (Aviophobie)
  • Spinnenangst (Arachnophobie)
  • Angst vor Sprechen (Glossophobie)
  • Angst vor Katzen (Ailurophobie)

Hypnose ist laut Studien ein geeignetes Instrument, welches sinnvoll gegen √Ąngste und Phobien eingesetzt werden kann. Hierbei wird Hypnose sowohl als Symptombehandlung, aber auch als Heilbehandlung, die als „Angstl√∂schung“ agiert, eingesetzt.

 

 

Gewichtsreduzierung


Unser Verhalten wird gr√∂√ütenteils durch das Unterbewusstsein gesteuert. Dies gilt auch f√ľr das Essverhalten, welches wir uns im Laufe unseres Lebens angenommen haben. Genau hier kommt die Hypnose ins Spiel.

Durch die Hypnose ist es f√ľr den Hypnotiseur leichter auf das Unterbewusstsein einzugehen und so das fehlerhafte Essverhalten zu √§ndern.

Di√§ten sind l√§stig und bringen meistens nicht den Erfolg, den man sich erw√ľnscht. Negative Nebeneffekte w√§hrend der Di√§t wie Nervosit√§t und erh√∂hte Reizbarkeit, Unzufriedenheit, nicht belastbar und vieles negative mehr sind der Erfolg. Danach kommt meistens der Jojo-Effekt und alles war umsonst!

Ganz zu schweigen davon, da√ü man st√§ndig Hungergef√ľhle hat, die einen zerm√ľrben wollen.

Mit Hypnose kann man meistens leichter und effektiver abnehmen, ohne diese negativen Nebeneffekte zu haben. Ein Jojo-Effekt bleibt aus, da man durch die Hypnose die Ern√§hrung und das E√üverhalten umstellt. Von Tag zu Tag f√ľhlt man sich wohler und es macht immer mehr Spa√ü sich so zu ern√§hren, das der K√∂rper nur noch so viel zu sich nimmt, wie er ben√∂tigt um gesund leben zu k√∂nnen. Man kaqnn wieder das Essen genie√üen, ohne dabei hungern zu m√ľssen.

Ich empfehle 3-4 Sitzungen, wobei die ersten zwei Sitzungen innerhalb von 2-3 Tagen sein sollten und die restlichen nach Absprache.

Positive Nebeneffekte der Hypnose sind, da√ü Sie sich insgesamt sofort wohler f√ľhlen, sogenannten M√ľll entfernen und wieder frei f√ľr Neues sind.

Frank Schäfer, Hypnosecoach

Abnehmen mit Hypnose

Der Hypnotiseur hilft Ihnen eine grundsolide St√ľtze durch Hypnose aufzubauen, die einen erleichterten Start erm√∂glicht!

 

 


Seite 3 von 4


Bildergalerien

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval